Wie das nun mal so ist: Die Uni bereitet einen auf die wirklich wichtigen Aufgaben nicht vor! 
Denn als Teddy-Apotheker kannst Du Dein Wissen in organischer Chemie und Pharmakodynamik überhaupt nicht gebrauchen.

Dafür brauchst Du viel Spaß und Geduld an und bei der Arbeit mit Kindern. Du bist dafür zuständig, den Kindern die verordneten Utensilien zu überreichen und ihnen vor allem zu erklären, wie man das ganze Zeug überhaupt benutzt. Wenn Dir was kreatives einfällt, kannst Du auch gleich noch dazu sagen, wofür das überhaupt gut ist.

Was ein Kind bekommt, kannst Du dem Rezept entnehmen, was das Kind vom jeweiligen Teddy-Doc bekommen hat. Darauf stehen immer 2 Sachen und die "Kuscheltherapie". Letztere ist uns ganz wichtig. Kuscheltherapie bedeutet, daß das Kuscheltier von seinem Besitzer / seiner Besitzerin zu Hause viel gekuschelt und gepflegt wird. Es geht darum, dem Kind zu vermitteln, daß Zuneigung und Pflege maßgeblich zur schnelleren Heilung beitragen.

Zum Schluss des Apotheken-Besuchs bekommen die Kinder noch ein paar Süßigkeiten oder ein Spielzeug. So wie in der richtigen Apotheke eben auch!

So, daß wars schon!  Klingt doch nicht schwer oder? Kannst Du auch und möchtest Du gerne machen? Dann kannst Du Dich gleich zur Teddyklinik anmelden!

 

 

Wir freuen uns immer über Verstärkung!