Die Teddyklinik wird ehrenamtlich organisiert von Studierenden der Fachbereiche Medizin und Pharmazie. Das Organisationsteam besteht in jedem Jahr aus ca. 20 Studenten.

Außerdem gibt es während der Teddyklinik ca. 120 freiwillige „Teddydocs“ und „Teddyapotheker“, die sich um die Kinder kümmern.

Seit 2008 sind auch Zahnmedizinstudenten dabei, die als Teddyzahnärzte fungieren. 

Diese „Teddydocs“ und „Teddyapotheker“ sind Studierende der Medizin und Pharmazie aus höheren Semestern, die zuvor eine Schulung besucht haben, in der sie speziell, unter anderem durch eine Psychologin, auf die Teddyklinik vorbereitet wurden. 

Auch in diesem Jahr haben wir wieder Schirmherren und Sponsoren gewonnen, die die Teddyklinik unterstützen und ohne die die Durchführung eines solch großen Projekts nicht möglich wäre. Vielen Dank an dieser Stelle an unsere Schirmherren und alle Sponsoren!